Seminare im Maison d’Izieu und im Ausland

Seit langem entwickelt das Maison d’Izieu Aktivitäten auf europäischer Ebene und im Zusammenhang mit der historischen und pädagogischen Forschung, der Erforschung der Spuren und Orte der Shoah, der Umsetzung internationaler Gerechtigkeit, der Durchführung nationaler Erinnerung…. Das Ziel ist es, zusammen an einer gemeinsamen Geschichte zu arbeiten und die Formen der Vermittlung sowie der Lernmethoden zu erneuern.

Auf diese Weise wurden viele Schulungsseminare organisiert:

  • in Deutschland, mit dem Haus der Wannseekonferenz in Berlin, dem Fritz Bauer Institut in Frankfurt, dem Dokumentationszentrum und Memorium Nürnberger Prozesse.
  • in Italien mit der Villa Emma in Nonantola, dem Historischen Institut von Modena und dem Lager Fossoli in der Emilia Romagna.
  • in Polen mit dem Staatlichen Museum Auschwitz-Birkenau.
  • in der Tschechischen Republik mit der KZ-Gedenkstätte Theresienstadt.
  • in Jerusalem mit der Internationalen Schule für Holocaust-Studien der Gedenkstätte Yad Vashem.
  • in Griechenland mit dem Jüdischen Museum Griechenlands in Athen und der jüdischen Gemeinde Thessaloniki.
  • in Spanien mit dem Jüdischen Museum von Toledo und dem Sephardischen Zentrum in Madrid.
  • in den Niederlanden mit dem Anne Frank Haus und dem Lager Westerbork.
Seminare und Konferenzen

Die Konferenzen des sephardischen Seminars anzeigen

  1. – 27. April 2017

Wer kann teilnehmen?

Zwar sind die Berechtigten dieser Kurse hauptsächlich französische Lehrkräfte, doch steht die Anmeldung auch ausländischen Partnern sowie Studierenden, Betreuern kultureller Einrichtungen sowie Vertretern von Gedenkstätten offen.

Um die nächsten Schulungstermine zu erfahren, abonnieren Sie den monatlichen Newsletter oder hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten.

    This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.