Zeitzeugengespräche

Maison d’Izieu, témoignage d’anciens de la colonie (ER)
Maison d’Izieu, visite du réfectoire (MV)

Zeitzeugengespräche

Im Rahmen der « pädagogischen Treffen mit Referent » treffen die Schüler im Anschluss an die Besichtigung des Maison d’Izieu Zeitzeugen oder andere Referenten.

Bei den Zeitzeugen des Maison d’Izieu handelt es sich um:

  • « ehemalige Kinder » der Kolonie von Izieu,
  • ehemalige « versteckte Kinder »,
  • ehemalige Deportierte.

Bei den anderen Referenten handelt es sich um:

  • Historiker,
  • Juristen,
  • Künstler,
    etc.

Diese Personen werden in Abhängigkeit von ihrer Erfahrung und ihrer fachlichen Kompetenzen im Bereich des jeweiligen pädagogischen Projekts der Schulklasse ausgewählt.

 

Vorbereitung

 

Diese Treffen sind selbstverständlich Teil der in Verbindung mit dem pädagogischen Team erarbeiteten Projekte.

Das Einverständnis und die Verfügbarkeit der befragten Referenten bzw. Zeitzeugen sind Voraussetzung für die Treffen.

Für einen einwandfreien Verlauf sind Vorkenntnisse seitens der Schüler und eine gezielte Vorbereitung in den Schulklassen erforderlich.
Den Lehrern wird insbesondere empfohlen, den Schülern vorab Informationen zu dem Zeitzeugen bzw. dem Referenten sowie zur Thematik des Treffens zu vermitteln.

Es ist wichtig, dass der Lehrer das « Profil » des Zeitzeugen bzw. des Referenten in Abhängigkeit von den festgelegten pädagogischen Zielsetzungen des Treffens definiert.

Das pädagogische Team steht den Lehrkräften bei der Bestimmung und Erarbeitung ihres Projekts gerne zur Seite.