Das Haus

Maison d’Izieu (HH)
Maison d’Izieu, dortoir bleu
Maison d’Izieu, réfectoire (ER)

Das Haus

Das Wohnhaus ist der Erinnerung gewidmet.

 

Hier haben die Kinder und ihre Betreuer fast ein Jahr lang gelebt. Anstelle einer realitätsgerechten Nachbildung hat das museographische Konzept, die Erinnerung an das damalige Leben in der Kolonie und die durch die Deportation der Kinder entstandene Leere versucht auszudrücken.

 

So wird im Wohnhaus das alltägliche Leben der Kinder angedeutet. Eine diskrete Beschilderung erwähnt den Verwendungszweck der verschiedenen Räume. Briefe und Zeichnungen der Kinder sind im ehemaligen Speisesaal ausgestellt und in den Schlafsälen sind Porträts der einzelnen, am 6. April 1944 festgenommenen Kinder zu sehen.

 

Besichtigungsdauer ca. 1 Stunde