Ziele

Maison d’Izieu, plaque 1946, detail
Maison d’Izieu, plaque 1990, détail

Ziele

Als Ort der Geschichte und des Gedenkens gestaltet das Maison d’Izieu die Gedenkstätte und verfolgt hierbei folgende Ziele:

Die Erinnerung an die 44 jüdischen Kinder, an ihren Leiter und ihre Betreuer, die am 6. April 1944 deportiert wurden, sowie an alle Kinder, die unter der aktiven Mittäterschaft des französischen Staates, Opfer der nationalsozialistischen Greueltaten wurden, für immer wach halten und diejenigen Personen ehren, die ihnen zu Hilfe kamen, insbesondere die Widerstandskämpfer.

Durch Forschungsarbeiten, reflektierende Debatten und pädagogische Aktivitäten ein breites Publikum, insbesondere die Jugend, über das Verbrechen gegen die Menschlichkeit und die Umstände, die dazu führen, informieren und aufklären.

Sich Gedanken machen zur Erinnerung und ihrer Herausforderung sowie eine Verbindung herstellen zwischen der Geschichte, des Gedenkens und der Weitergabe.

Mit vergleichbaren Einrichtungen in Frankreich und im Ausland Beziehungen der Zusammenarbeit und des Austauschs unterhalten.